Plattform für Ausschreibung und eVergabe
Zurück

Ausschreibungsarten

Der Gesetzgeber sieht verschiedene Ausschreibungsarten vor. Für jede Ausschreibung ist eine bestimmte Ausschreibungsart vorgesehen,  die wesentlichvon den Wertgrenzen bzw. Schwellenwerten abhängt.

Ausschreibungen erfolgen im Wege des nationalen Vergabeverfahrens im Rahmen einer Öffentlichen Ausschreibung, Beschränkte Ausschreibung, Freihändige Vergabe und Dirketauftrag, Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb, Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb, Rahmenvereinbarung.

Europaweit lauten die Ausschreibungsarten Offenes Verfahren, Nichtoffenes Verfahren, Verhandlungsverfahren mit und ohne Teilnahmewettbewerb, Wettbewerblicher Dialog oder als Innovationspartnerschaft, vgl. § 15 VgV. Entsprechend den gesetzlichen Regelungen muss von der Vergabestelle eine bestimmte Ausschreibungsart angewendet werden.

Siehe auch:

 

Grüner Ordner mit Ausschreibungsarten