Plattform für Ausschreibung und eVergabe
Zurück

Verfügbarkeitserklärung

Als Verfügbarkeitserklärung wird im Vergaberecht ein Nachweis des Zugriffsrechts auf fremde Ressourcen bezeichnet.

Demnach erklären ein Bieter und ein mit ihm zusammenarbeitendes Unternehmen, dass dem Bieter erforderliche Mittel des anderen Unternehmens zur Verfügung stehen. In diesem Fall agiert das ressourcengebende Unternehmen als Nachunternehmer.

Kleinere als Bieter fungierende Unternehmen profitieren auf diese Art und Weise beispielweise von technischer Ausrüstung und zusätzlichen Mitarbeiterkapazitäten, die im eigenen Unternehmen nicht oder nur begrenzt vorhanden sind.

Siehe auch:

 

Grüner Ordner mit Verfuegbarkeitserklaerung