Plattform für Ausschreibung und eVergabe
Zurück

Schwellenwerte

Europäische Schwellenwerte sind durch die EU vorgegebene Auftragshöhen, ab denen Vergabestellen in den Mitgliedsstaaten verpflichtet sind, Ausschreibungen nach den Vorgaben der EU durchzuführen und nicht alleine nach nationalen Recht.

Die aktuellen Schwellenwerte 01/2020 betragen:
– für Liefer- und Dienstleistungsaufträge Oberer und Oberster Bundesbehörden: 139.000 €
– für Liefer- und Dienstleistungsaufträge sonstiger öffentlicher Auftraggeber: 214.000 €
– für Liefer- und Dienstleistungsaufträge von Sektorenauftraggebern:     428.000 €
– für Bauaufträge: 5.350.000 €
– für Konzessionsvergaben: 5.350.000 €

Das EU-Vergaberecht ist in Deutschland im 4. Teil des GWB und den einzelnen Gesetzestexten (u.a. VgV, SektVO, KonzVgV) umgesetzt. Die EU-Vorschriften gelten unmittelbar durch ihren Verweis auf die einzelnen Rechtsgrundlagen und müssen nicht extra in deutsches Recht umgesetzt werden.

Alle Ausschreibungen oberhalb der Schwellenwerte müssen zwingend auf TED Simap veröffentlicht werden. Dies erfolgt bei aumass im Rahmen eines europaweiten Vergabeverfahrens per Mausklick. Die eVergabe-Plattfrom überträgt dann die Daten des Vergabeverfahrens über den zertifizierten eSender automatisch auf TED Simap, wo diese veröffentlicht werden.

In der Infobox unten finden Sie die aumass Schwellenwert-Tabelle für EU-Verfahren.

Siehe auch:

aumass Informationen:

 

 

 

Grüner Ordner mit Schwellenwerte

aumass Schwellenwert Tabelle für EU-Verfahren:

Auftragsart Ab 2020  Ab 2018
Bauaufträge 5.350.000 Euro 5.548.000 Euro
Liefer- und Dienstleistungsaufträge 214.000 Euro 221.000 Euro
Liefer- und Dienstleistungsaufträge (Sektorenauftraggeber) 428.000 Euro 443.000 Euro
Liefer- und Dienstleistungsaufträge (obere und oberste Bundesbehörden) 221.000 Euro 5.548.000 Euro
Bauaufträge für alle anderen Auftraggeber 139.000 Euro 144.000 Euro
Soziale und andere besondere Dienstleistungen 750.000 Euro 750.000 Euro
Verteidigungs- und sicherheitsrelevante Liefer- und Dienstleistungsaufträge 428.000 Euro 443.000 Euro
Verteidigungs- und sicherheitsrelevante Bauaufträge 5.350.000 Euro 5.548.000 Euro
Konzessionen 5.350.000 Euro 5.548.000 Euro