Plattform für Ausschreibung und eVergabe
Zurück

Leistungsverzeichnis

Im Leistungsverzeichnis beschreibt der Auftraggeber detailliert die von ihm ausgeschriebenen Leistungen. Darin werden zu allen Arbeiten die Vorgaben entsprechend Art der Ausführung, Mengenangaben oder gewünschten Materialien angegeben.

Das Leistungsverzeichnis ist meist in Tabellenform geschrieben und untergliedert in verschiedene Positionen mit Positionsnummern. Zu jeder einzelnen Position wird eine Mengenangabe und –einheit, eine textliche Beschreibung (meist als Langtext und Kurztext) angeben und der Einzelpreis und der Gesamtpreis je Position vom Bieter abgefragt.

Der Bieter kann aufgrund des Leistungsverzeichnisses ein Angebot ausarbeiten, in dem er alle genannten Einzelpositionen bepreist.
Für Vergaben von Bauleistungen ist die Leistungsbeschreibung und das Leistungsverzeichnis detailliert im §7 VOB/A und im §8 VOL/A beschrieben.

Ab sofort bietet die aumass eVergabe-Plattform zur Unterstützung von Bauausschreibungen zwei starke Zusatzwerkzeuge für Validierung eines GAEB Leistungsverzeichnisses an.

Das wingaebxml Validierungstool zeigt Ihnen das druckbare GAEB Leistungsverzeichnis vollständig an. Mit der Validierung der Datei wird ein Prüfprotokoll ausgegeben, das über fehlende Angaben (Mengen, Abrechnungseinheiten) und Besonderheiten (Abfragen zu Bietertextergänzungen und Fabrikatsangaben, Positionen mit freier Menge) informiert.

Siehe auch: