Plattform für Ausschreibung und eVergabe

Unverhältnismäßiger Aufwand

Stellt eine Öffentliche Ausschreibung einen außergewöhnlich hohen Aufwand für den Auftraggeber dar, so darf dieser stattdessen eine Beschränkte Ausschreibung durchführen. Unverhältnismäßig ist der

Aufwand dann, wenn er deutlich über dem erreichbaren Vorteil oder dem Wert der ausgeschriebenen Leistung liegt.

Die Begründungsfindung ist im Einzelfall empfindlich, denn das Normverfahren ist die Öffentliche Ausschreibung.