Plattform für Ausschreibung und eVergabe

CPV-Code

Das „Gemeinsame Vokabular für öffentliche Aufträge“ (Common Procurement Vocabulary -CPV) wird durch die Europäische Union zur Kategorisierung des Auftragsgegenstands bei der Vergabe öffentlicher

Aufträge in den Mitgliedstaaten vorgeschrieben.

Die Ausschreibungsbekanntmachungen von Vergaben oberhalb der europäischen Schwellenwerte sollen in allen Mitgliedstaaten der EU nach dieser Systematik bzgl. ihres Gegenstandes geordnet werden.