Plattform für Ausschreibung und eVergabe

Glossar Wesentliche Definitionen im Vergabeprozess

Hier finden Sie Definitionen und Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des Vergabewesens. Von A wie Ausschreibung bis Z wie Zuschlagserteilung.

Einheitspreisvertrag

Bei einem Einheitspreisvertrag handelt es sich um eine Vertragsart beim Bauvertrag, welche in der Regel in jenen Fällen Anwendung findet, in denen die Bauleistung bezüglich Menge, Maß, Stückzahl oder Gewicht genau zu

(mehr …)

Einheitliche Elektronische Eigenerklärung (EEE)

Die Einheitliche Elektronische Eigenerklärung (EEE) muss bei EU-weiten Ausschreibungen von allen öffentlichen Auftraggebern zum Zeitpunkt der Übermittlung von Teilnahmeanträgen und Angeboten als vorläufiger Beleg

(mehr …)

Elektronische Vergabeakte

Die elektronische Vergabeakte (e-Vergabeakte) umfasst sämtliche Aspekte und die vollständige Dokumentation des Ausschreibungs- und Vergabeprozesses in kompletter chronologischer Reihung.

(mehr …)

eVergabe X-Vergabe

Elektronische Vergabe (kurz eVergabe) bezeichnet die vollständige elektronische Durchführung von Verfahren zur Vergabe öffentlicher und privater Aufträge.

(mehr …)

Ex Post Veröffentlichung § 20 Abs. 3 VOB/A

Ex Post-Veröffentlichung gilt als öffentliche Information über den Auftragszuschlag aus einer beschränkten oder freihändigen Vergabe.

Nach § 20 Abs.3 VOB/A muss eine Zuschlagsbekanntmachung erfolgen

(mehr …)

Ex Ante Veröffentlichung § 19 VOB/A

Ex Ante-Veröffentlichung als Bekanntmachung ist erforderlich für eine geplante beschränkte Ausschreibung ab 25.000 € netto.

Die Bekanntmachung nach § 19 Abs. 5 VOB/A dient der Vermeidung von

(mehr …)

eVergabe

Als eVergabe bezeichnet man die vollständige elektronische digitale Abwicklung eines Vergabeverfahrens. Ab 18. April 2016 müssen alle EU-weiten Verfahren als Vergabeprozess in den verschiedenen Stufen

(mehr …)

Eventualposition

siehe Bedarfsposition

Europaweite Verfahren

Europaweite Verfahren sind alle Ausschreibungen von Aufträgen, deren Auftragsvolumen über den europäischen Schwellenwerten liegt.

Eröffnungstermin

siehe Submissionstermin

Einstufige Vergabeverfahren

Als einstufiges Vergabeverfahren werden solche Verfahren bezeichnet, bei denen die Eignungsprüfung und die Angebotswertung zeitlich zusammenfallen.

(mehr …)

EU-Supplement

Das Amtsblatt der Europäischen Union ist das offizielle Veröffentlichungsblatt der Europäischen Union. Es erscheint werktags in allen Amtssprachen der EU.

(mehr …)

Eignungskriterien

Bei Vergabeverfahren ist im Teilnahmewettbewerb zunächst die Eignung der potentiellen Bieter zu überprüfen. Dies geschieht im Falle einer öffentlichen Ausschreibung an Hand der Kriterien Fachkunde

(mehr …)