Plattform für Ausschreibung und eVergabe

eVergabe X-Vergabe

Elektronische Vergabe (kurz eVergabe) bezeichnet die vollständige elektronische Durchführung von Verfahren zur Vergabe öffentlicher und privater Aufträge.

Kennzeichnend ist die Nutzung von elektronischen Informations- und Kommunikationsmitteln, zum Zwecke der Beschaffung von Liefer- , Bau- und Dienstleistungen, nach Maßgabe des Vergaberechts.

Die wesentlichen Phasen einer Ausschreibung: Bekanntmachung inklusive der Bereitstellung der Vergabeunterlagen bis zur Angebotslegung sowie die Abgabe eines Angebots, die Prüfung und Wertung, erfolgen elektronisch.

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) und das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren (BMI) schaffen derzeit die technischen Voraussetzungen für einen einheitlichen Zugang für Bieter zu den verschiedenen eVergabe-Plattformen, als geplante plattformübergreifende X-Vergabe Standard. Die Umsetzung der sog. „X-Vergabe“ sorgt für die Standardisierung der eVergabe.