Plattform für Ausschreibung und eVergabe

Wertgrenzen Schleswig-Holstein Übersicht für SH

In dieser Wertgrenzen-Tabelle sind die aktuellen Wertgrenzen für Schleswig-Holstein (SH) nach Verordnungen und Verfahren geordnet dargestellt.
Die Wertgrenzen-Tabelle stellt die Ausnahmetatbestände und Werte für Schleswig-Holstein dar, bis zu welchen eine beschränkte Ausschreibung oder eine freihändige Vergabe ohne Einzelfallprüfung durchgeführt werden kann. Durch die Einführung der UVgO in Schleswig-Holstein wird eine Absenkung der Wertgrenzen erwartet.

VOB/A VOL/A UVgO Geltungsbereich
Gültigkeit
Veröffentlichung (vor/ nach erteiltem Auftrag) Veröffentlichungsmedium
Freihändige Vergabe Beschränkte Ausschreibung Freihändige Vergabe Beschränkte Ausschreibung

100.000 Euro

1.000.000 Euro

Ab Erreichen dieses Wertes ist eine beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb zulässig für jedes Fachlos unterhalb eines Einzelauftragswert von 50.000 Euro

100.000 Euro

100.000 Euro

Behörden des Landes, die Kreise, die Ämter und die Gemeinden sowie die der Aufsicht des Landes unterstehenden Körperschaften des öffentlichen Rechtes und rechtsfähige Anstalten und Stiftungen


Inkrafttreten 24.12.2015
Außerkrafttreten
31.12.2017
(Wertgrenzen)
01.10.2018
(Verordnung)

Nach erteiltem Auftrag
Auf einer Internetplattform zu
präsentieren, mindestens sechs Monate
VOB/A:
Bei beschränkten Ausschreibungen über 150.000 Euro, bei freihändigen Vergaben über 50.000 Euro
VOL/A:
Bei beschränkten Ausschreibungen und freihändigen Vergaben über 25.000 Euro

Rechtsquelle: Änderung der Schleswig- Holsteinische Vergabeverordnung vom 23.12.2015; GVOBl. SH. S. 470
Besonderheit: Bei Schätzung des Auftragswertes ist von der geschätzten Gesamtvergütung für die vorgesehenen Leistung ohne Umsatzsteuer auszugehen