Plattform für Ausschreibung und eVergabe

Wertgrenzen NRW Übersicht für Nordrhein-Westfalen

In dieser Wertgrenzen-Tabelle sind die aktuellen Wertgrenzen für Nordrhein-Westfalen (NRW) nach Verordnungen und Verfahren geordnet dargestellt.
Die Wertgrenzen-Tabelle stellt die Ausnahmetatbestände und Werte für Nordrhein-Westfalen dar, bis zu welchen eine beschränkte Ausschreibung oder eine freihändige Vergabe ohne Einzelfallprüfung durchgeführt werden kann. Durch die Einführung der UVgO in Nordrhein-Westfalen wird eine Absenkung der Wertgrenzen erwartet.

Kompendium Vergaberecht 2021 - aumass

Kompendium Vergaberecht 2021

Aktuell - praktisch - übersichtlich: Das aumass Vergaberechts-Kompendium. Die wichtigsten Vergaberechtstexte kompakt zusammengefasst in einem Werk. Ihr kompetenter Begleiter im Vergabealltag.

Gebundene Ausgabe
Softcover, 549 Seiten
ISBN-Nummer: 978-3-9822816-0-5
Preis 19,90 €

Infos und Bestellung

Die aktuell in Folge der Covid-19-Pandemie geltenden Wertgrenzen finden Sie unterhalb der Tabelle.

VOB/A VOL/A UVgO Geltungsbereich
Gültigkeit
Veröffentlichung (vor/ nach erteiltem Auftrag) Veröffentlichungsmedium
Freihändige Vergabe Beschränkte Ausschreibung Freihändige Vergabe Beschränkte Ausschreibung

100.000 Euro

1.000.000 Euro

100.000 Euro

100.000 Euro

Kommunen


Inkrafttreten
15.09.2018
Außerkrafttreten
31.12.2024

50.000 Euro

300.000 Euro

50.000 Euro

100.000 Euro

Auftraggeber, die zur Beachtung der Landeshaushaltsordnung verpflichtet sind


Inkrafttreten
09.06.2018
Außerkrafttreten
Ohne Ablaufdatum

Entsprechend den Vorschriften von UVgO und VOB/A

Sonder-Regelung aufgrund des Covid-19-Virus:
https://www.vergabe.nrw.de/sites/default/files/documents/2020-03/20200327_veroeffentlichung_portal.pdf

Kommune:
Rechtsquelle:
Vergabegrundsätze für Gemeinden (GV) nach § 25 Gemeindehaushaltsverordnung NRW (GemHVO NRW) (Kommunale Vergabegrund-sätze) RdErl. des Ministeriums für Inneres und Kommunales v. 6.12.2012–34-48.07.01/01-169/12
Link:

Auftraggeber des Landes:
Rechtsquelle:
Vergabegrundsätze Land, Wertgrenzenerlass 17.12.2012,
Link: