Plattform für Ausschreibung und eVergabe

Magazinübersicht Aktuelles

Koalitionsverhandlungen abgeschlossen: Stellenwert der Digitalisierung wird nicht erkannt 9. Februar 2018

Koalitionsverhandlungen abgeschlossen: Stellenwert der Digitalisierung wird nicht erkannt

Nach dem gestrigen Ende der Koalitionsgespräche zwischen CDU/CSU und SPD zieht der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) eine allenfalls ausgeglichene Bilanz für die Beachtung digitaler Themen im vorgelegten Koalitionsvertrag: „Es gibt einige erste sinnvolle Maßnahmen in Richtung Digitalisierung, aber der Stellenwert der Digitalisierung wird nicht ausreichend berücksichtigt. Wir können keine Vision oder Strategie erkennen, welche mit Mut den notwendigen Aufbruch in das digitale Zeitalter für Deutschland einläutet“, so BITMi-Präsident Dr. Oliver Grün. Weiterlesen…

aumass auf der Veranstaltung des forum Vergabe: Digitale Vergabe – eVergabe 4. März 2017

Das Handwerk digitalisiert sich

Eine Befragung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks sowie des IT-Verbandes Bitkom von gut 500 Handwerksbetrieben ergab, dass 95% der Handwerksfirmen eine eigene Homepage haben. Weitere 58% nutzen Software, um ihre betriebsinternen Abläufe zu steuern. Weiterlesen…

Neue Schwellenwerte für EU-weite Ausschreibungen ab I/2018 16. Dezember 2016

Konferenz der Kommission zu „Innovative Public Procurement“ in Berlin

Am 26.10.2016 fand die fünfte Jahreskonferenz der Kommission zu „Innovative Public Procurement“ mit rund 200 Teilnehmern in Berlin statt. Die Veranstaltung galt diversen Aspekten rund um die „innovativen Beschaffung“. Diese umspannt unterschiedliche Verfahren und Vorgehensweisen wie „procurement of innovation“, „vorkommerzielle öffentliche Beschaffung“ („precommercial public procurement“) und das durch die jüngsten Reformen neu geschaffene Verfahren der „Innovationspartnerschaft“. Weiterlesen…

Binnenmarkt-Informationstool: Berichtsentwurf im EP, Grundsatzkritik im Rat 16. Dezember 2016

Neue Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland 2016

Am 09.11.2016 hat die Bundesregierung die von Bundesinnenminister Thomas de Maizière vorgelegte „Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland 2016″*) beschlossen. Diese betrifft unter anderem die Zusammenarbeit zwischen Staat und Wirtschaft im Bereich der Cyber-Sicherheit und ist damit auch für Akteure der e-Vergabe von Bedeutung. Die Strategie bildet einen ressortübergreifenden strategischen Rahmen für die Aktivitäten der Bundesregierung mit Bezügen zur Cyber-Sicherheit. Die neue Cyber-Sicherheitsstrategie schreibt die vorangegangene Strategie aus dem Jahr 2011 fort. Weiterlesen…

Kommission ebnet Weg für schnelles Internet 8. Oktober 2016

Kommission ebnet Weg für schnelles Internet

Am 14.09.2016 hat die Kommission eine „ehrgeizige Überarbeitung“ der EU-Vorschriften für den Telekommunikationsbereich und weitere neue Initiativen vorgeschlagen, mit denen die wachsenden Anforderungen an die Netzanbindung in Europa erfüllt und Europas Wettbewerbsfähigkeit gesteigert werden sollen. Mit diesen Vorschlägen, die teilweise auch IT-Anwendungen der öffentlichen Hand betreffen, will die Kommission Anreize für Investitionen in Netze mit sehr hoher Kapazität schaffen. Unter anderem soll schneller dafür gesorgt werden, dass in der EU öffentliche Wi-Fi-Zugänge genutzt werden können.

Kommission postuliert drei „strategische Konnektivitätsziele“ Weiterlesen…

Koalitionsverhandlungen abgeschlossen: Stellenwert der Digitalisierung wird nicht erkannt 2. Oktober 2016

Dobrindt will flächendeckendes 5G-Netz

Der für die digitale Infrastruktur verantwortliche Bundesminister Alexander Dobrindt (CSU) sieht durch das automatisierte Fahren, die Industrie 4.0 sowie E-Health ein großes Datenwachstum auf die Gesellschaft zukommen. „Die digitale Wirtschaft entsteht aber nur dort, wo dieses Wachstum abgerufen werden kann“, so der Bundesverkehrsminister. Weiterlesen…